‚Kaltern kocht‘..in Bozen – Rezept: das Entrée

Warm empfängt uns die erfinderisch eingerichtete Stadtwohnung unter den Lauben. Der schlicht gedeckte, traditionelle, kleine Holztisch erstrahlt im Licht von Kerzen und begeisterten Gesichtern. Der Raum wird ausgefüllt von leisen Klängen guter Musik. Jedem Gang wird von einem eigenen Menükärtchen angekündigt, welches die kulinarische Reise von Ligurien in Richtung Norden märchenhaft untermalt. Die Gäste erwartet … Weiterlesen

Ragout? Partout! Die ‚echte‘ pasta bolognese..

Das Wort ‚Ragout‚ stammt vom Französischen ‚ragouter‘ ab und bedeutet ‚Appetit machen‚ oder ‚den Gaumen anregen‘. Bezeichnet werden damit allgemein Gerichte aus klein gehacktem und gut gewürztem und gekochtem Fleisch, Gemüse oder Fisch. Heute ist das bekannteste Ragout sicherlich das Ragout Bolognese; dieses stammt – wie der Name schon sagt- aus der italienischen Stadt ‚Bologna‘. … Weiterlesen

‚Kaltern kocht‘ Teil 1 – Rezept: Kürbislasagne

Eine nahezu festlich gedeckte Tafel im archaischen Speisesaal. Antiquarische Bücher im Regal. Sanfte Beleuchtung. Mit feinen goldenen Linien geziertes Service. Die liebevoll dekorierten Menü-Kärtchen versprechen Köstliches. Topfennockerl in Fleischbrühe Kürbislasagne Schmorbraten auf Kartoffel-Sellerie-Püree Süß-saures Duett Schwerer Wein schwenkt in seinem Glas, feine Düfte ziehen nach jedem Gang aus der Küche und wecken neue Erwartungen. Das … Weiterlesen

Heute auf dem Menü: ein Kür-Bis! Kürbiscremesuppe und Kürbisteigtaschen

Fit für den Winter? Der Kürbis ist eine regelrechte Vitaminbombe! Und dabei äußerst kalorienarm. Beta-Carotin stärkt die Sehkraft und beugt Herz-Kreislauferkrankungen vor, Vitamin C unterstützt das Immunsystem und Kalium regelt den Flüssigkeitshaushalt im Körper. lekkeribon verschreibt heute somit eine Kürbiskur. Hier der Rezeptvorschlag zum Kür-Bis: Kürbiscremesuppe (4 Portionen): Zutaten: 500 gramm Kürbisfleisch (ideal: Hokkaido, den … Weiterlesen

Waldgeschmack – die Tiroler Pilznocken

Alle Pilze sind genießbar – manche jedoch nur ein einziges Mal. (-: Folgende Gattungen garantiert auch öfters: lekkeribon hat für die Tiroler Pilznocken Pfifferlinge, ‚Schottnnagelen‘, Steinpilze und Schweinsohren (ja, die sehen auch wirklich so aus!) verwendet. Frisch aus dem Wald – und ruckzuck verarbeitet! Zutaten: 250 g ‚Knödelbrot‘ (würfelig klein gehacktes Weißbrot) 200 ml Milch 2 … Weiterlesen