Heute auf dem Menü: ein Kür-Bis! Kürbiscremesuppe und Kürbisteigtaschen

mediterrantiroler Rezepte

Fit für den Winter? Der Kürbis ist eine regelrechte Vitaminbombe! Und dabei äußerst kalorienarm. Beta-Carotin stärkt die Sehkraft und beugt Herz-Kreislauferkrankungen vor, Vitamin C unterstützt das Immunsystem und Kalium regelt den Flüssigkeitshaushalt im Körper. lekkeribon verschreibt heute somit eine Kürbiskur. Hier der Rezeptvorschlag zum Kür-Bis:

Kürbiscremesuppe (4 Portionen):

Zutaten:

500 gramm Kürbisfleisch (ideal: Hokkaido, den braucht man nicht schälen)

1 Zwiebel

2 Karotten

3 Kartoffel

Salz, Pfeffer, ein Gemüsebrühwürfel, etwas Muskatnuss & Kürbiskerne

etwas Butter

Wasser

Zubereitung:

Die Kartoffel und den Kürbis schälen (außer Hokkaido-Kürbisse, da kann man die Schale mitkochen) und in Würfel schneiden. Die Zwiebel und die Karotten schneiden und in etwas Butter anrösten. Die Kartoffel- und Kürbiswürfel dazugeben und gut anbraten lassen. Dann mit Wasser aufgießen und eine Weile köcheln lassen. Als nächstes den Gemüsebrühwürfel dazugeben und mit den Gewürzen fein abschmecken. Nach ca. 20 Minuten (kommt auf die Kürbissorte an) alles mit dem Pürierstab mixen. Mit angerösteten Kürbiskernen als Garnitur und vielleicht auch etwas Kürbiskernöl servieren.

Tipp: Kürbiscremesuppe lässt sich super einfrieren!

Kürbisteigtaschen (4 Portionen):

Zutaten:

200 gramm Mehl

200 gramm Hartweizengries

200 ml kaltes Wasser

1 Ei

800 gramm Kürbisfleisch (am besten Hokkaido)

1 Zwiebel

1 El Butter

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

2 Eidotter

120 gramm Parmesankäse, frisch gerieben

Zubereitung:

Das Mehl, den Hartweizengries, das Ei und das Wasser in einer Schüssel vermengen und gut durchkneten bis ein geschmeidiger Teig daraus wird. Diesen eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit die klein gehackte Zwiebel in etwas Butter goldgelb andünsten und das in Würfel zerkleinerte Kürbisfleisch darin anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss gut würzen und ca. 20 Minuten durchkochen lassen (Achtung: ohne Deckel, damit das Wasser entweichen kann). Sobald das Kürbisgemisch ganz weichgekocht und fast zu Püree geworden ist, noch die zwei Dotter und den Parmesankäse unterheben – fertig ist die Füllung!

Als nächstes den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche so dünn wie möglich ausrollen, runde Formen ausstechen (ca. 6/7 cm), mit einem kleinen Löffelchen die Füllung in die Mitte klecksen und dann die Teigtaschen verschließen (erst ein kleinwenig Wasser auf den Teig geben und dann sehr gut andrücken).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s