Das Fleisch des armen Mannes: pasta e fagioli

Südtiroler Rezepte Hülsenfrüchte machten einst den Großteil der ‚cucina povera‘ aus; Linsen, Bohnen und Kichererbsen galten aufgrund ihrer Nahrhaftigkeit als ‚Fleischersatz‘ der Ärmeren und haben in Italien (und mittlerweile natürlich auch in Südtirol) gastronomische Tradition. Auch heute noch basieren vielerlei italienische Spezialitäten auf Hülsenfrüchten aller Art. Die haute cuisine hat das italienische ‚Arme-Leute-Essen‘, wie beispielsweise ‚pasta e fagioli‚, längst wieder für sich entdeckt. Einfach und schmackhaft – das ist eben zeitlos!

Zutaten: (4 Portionen)

100 gramm Bauchspeck

100 gramm geschälte Tomaten (‚pelati‘)

1 Knoblauchzehe

1 Zwiebel

Pfeffer & Salz

1/2 Liter Gemüsebrühe

1 Karotte

1 Selleriestange

Olivenöl

350 gramm kleine Nudeln (am besten ‚ditaloni rigati‘ von Barilla)

400 gramm weiße Bohnen oder Borlotti-Bohnen (oder beide Sorten mischen)

Zubereitung:

Zuerst die Gemüsebrühe aufsetzen. Während diese köchelt den Bauchspeck schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Die Bohnen dazugeben und mitbraten. Mit der Gemüsebrühe nach und nach aufgießen und alles einkochen lassen bis die Bohnen schön weichgekocht sind. Während die Bohnen vor sich hin köcheln die Zwiebel und das restliche Gemüse kleinschneiden und in einem zweiten Topf in Olivenöl anbraten. Hier kommen dann aufgeschnittenen Tomaten hinzu. Sobald alles etwas eingekocht ist die Bohnen hier dazugeben. Nun wird alles zusammen gekocht (ca. 8 Minuten) und bei Bedarf immer wieder mit etwas Gemüsebrühe aufgegossen. Mit einem Pürierstab alles ein wenig durchmixen, damit das Gemisch auch schön dickflüssig wird. Alles mit Salz und Pfeffer fein abschmecken.

Die Nudeln werden in einem Topf mit Salzwasser gekocht. Kurz bevor diese gar sind werden sie dem Bohnengemisch hinzugefügt und darin zu Ende gekocht.

Tipp: Mit reichlich Parmesan servieren..!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s